Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner ablegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Profil und Konzept unserer Schule

  • Christliche Erziehung
  • Musikalische Schwerpunkte

Die Jungen und Mädchen so zu erziehen, dass sie im Glauben gestärkt auf ihrem Weg durch das Leben gehen, ist dem Schulträger und dem Kollegium ein besonderes Anliegen.

Gebet, Gottesdienst und die Orientierung am Kirchenjahr und seinen Festzeiten gehören daher zum Schulleben selbstverständlich dazu. Christlich geprägte Schule zu sein bedeutet für uns aber auch, gesamtgesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.

Deshalb ist es unser Ziel, sowohl individuelle Förderung von sozial Benachteiligten als auch differenzierte Angebote für  Begabte zu verwirklichen.

Ein hoher Anspruch, dem wir durch fundierten und leistungsorientierten Unterricht  gerecht werden wollen.

Im Rahmen des musikalischen Schwerpunkts haben die Kinder im  ersten und im zweiten Schuljahr zwei verpflichtende Singstunden pro Woche zusätzlich zu den im Rahmenplan "Musik" vorgeschriebenen Stunden des Musikunterrichts. Durch die Lehrkräfte der Dommusik erhalten die Kinder hier zusätzlich stimmbildnerische und rhythmische  Übungen, erlernen altersgemäße lustige und geistliche Lieder und treten bei unterschiedlichen Anlässen im Dom und in der Schule auf.

Wenn die Kinder nachmittags in den Chören der Dommusik im Chorhaus singen, können sie gegen Gebühr ein Streichinstrument oder Klavier im Einzelunterricht  erlernen. Der Unterricht findet im Schulgebäude statt.

Für alle Kinder wird ab Klasse 2 das Blockflöten-Ensemble eingerichtet. Es findet im Anschluss an den Pflichtunterricht  oder im GTS-Bereich statt. Die Ensembles zeigen im Laufe des Schuljahres bei verschiedenen Gelegenheiten ihr Können.